Tasting Notes

Callisto IX – 103° P.6.1′ 1846.4″ Scotch Universe

Art: Single Malt
Land und Region: Schottland, Islay
Abfüller: Scotch Universe (Whisky Druid)
Alter: 8 Jahre (2011/2020)
Alkoholgehalt: 59,8% Vol.
Fasstyp: First Fill Ex-Marsala Barriquefass (Single Cask)
Farbe: Intensiver Bernstein
Whiskybase ID: 148366

Tasting Notes

Anfangs ist er in der Nase etwas verschlossen, ein paar Minuten an der Luft tun ihm definitiv gut. Ich finde süße Weinnoten mit dunklen Früchten, Johannisbeeren und Weingummi. Der Rauch, der mich etwas an Räucherspeck und ein erloschenes Lagerfeuer erinnert, ist sehr dezent und gut eingebunden. Der starke Alkohol ist etwas stechend und überlagert die Aromen. Allgemein ist das Gefühl in der Nase leicht kühlend.

Auch das Mundgefühl ist sehr süß, die Weinnoten stehen hier deutlich im Vordergrund. Der Alkohol ist sehr scharf auf der Zunge. Zunächst kann ich den Rauch hinter der üppigen Süße fast nicht wahrnehmen. Nachdem sich der Malt im Mund ein paar Sekunden ausgebreitet hat, kommt auch der Rauch etwas stärker durch. Im Abgang geht die Süße etwas zurück, am Gaumen und auf der Zunge wird das Gefühl etwas trockener und leicht säuerlich. Die Eiche bringt eine leichte Bitterkeit. Außer dem Rauch verblasst der Geschmack ein paar Sekunden nach dem Schlucken leider fast vollständig.

Mit ein wenig Wasser verdünnt ist das Aroma in der Nase deutlich angenehmer. Die alkoholische Note empfinde ich nicht mehr ganz so stechend. Das Aroma wird generell etwas intensiver und deutlich fruchtiger, als beim ersten Eindruck. Ich werde an Birnen, Sauerkirschen und rote Beeren erinnert. Auch das Mundgefühl ist mit leicht verringertem Alkoholgehalt wesentlich angenehmer, ändert sich allerdings nicht wesentlich.

Fazit

Der Callisto IX ist ein solider Malt, der allerdings sehr fasslastig ausgebaut ist. Die Aromen des Marsala-Fasses drücken so stark auf das Aroma, dass sogar der Rauch im ersten Moment schon fast dahinter verschwindet. Ohne Wasser betäubt mir der Alkohol mein Geschmacksnerven etwas zu sehr. Mit etwas Wasser verdünnt entfaltet sich das Aroma meiner Meinung nach deutlich besser und macht den Malt auch interessanter. Der Abgang hätte ich mir ein bisschen länger und intensiver gewünscht.

Wertung: 8,3 / 10

Write A Comment