Tasting Notes

NC’Nean Organic Single Malt Batch 4

Art: Single Malt
Land und Region: Schottland, Highlands
Alter: 3 Jahre (2017/2020)
Alkoholgehalt: 46,0% Vol.
Fasstyp: 65% STR Rotwein und 35% Ex-Bourbonfässer
Farbe: Gold
Whiskybase ID: 172080

Tasting Notes

Der erste Eindruck in der Nase ist eindeutig auf der süßen und fruchtigen Seite. Der Alkohol bringt ein leicht kühlendes Gefühl und einen Hauch Meeresbrise. Das Aroma ist sehr frisch und angenehm. Am Anfang erinnert es mich etwas an einen süßen Obstbrand mit frischen Mirabellen, Kirschen und Birnen. Dazu kommen Zitrusnoten von Mandarinen, sowie Karamellbonbons und Vanillepudding. Darunter verbirgt sich, sehr schwach wahrnehmbar, ein Hauch würziger Eichennoten der STR Fässer.

Der Eindruck aus der Nase wird auf der Zunge bestätigt. Ich kann wieder die Früchte, sowie den Karamell und den Vanillepudding finden. Das Mundgefühl ist süß, wird aber, sobald sich der Whisky komplett im Mund verteilt hat, von einer leicht würzigen Note komplementiert. Im Abgang wird die würzige Eiche dann dominanter. Es wird etwas trockener und bitterer auf der Zunge und Kaffeenoten kommen zum Vorschein. Daneben bleibt auch die Süße bis zum Ende präsent. Der Abgang ist mittellang und wenn er dann langsam ausklingt, habe ich einen Lakritz-ähnlichen Geschmack auf der Zunge.

Nach dem ersten Schluck tritt die Eiche auch in der Nase zu Lasten der Süße etwas mehr in den Vordergrund. Das Aroma wir einen Hauch trockener. Die Früchte sind noch deutlich präsent. Die Karamellbonbons erinnern jetzt eher an stark gerösteten, leicht bitteren Karamell. Ein wenig werde ich auch an den Geruch von Sauerteigbrot erinnert.

Fazit

Wenn ich nicht wüsste, wie alt diese Abfüllung ist, würde ich sie wahrscheinlich ein paar Jahre älter schätzen. Für seine drei Jahre besitzt der Malt bereits reichlich Tiefgang, nur an der Länge/Kürze des Abgangs spürt man noch etwas seine Jugend. Die Kombination von Ex-Bourbon und STR Fässer, wie sie auch im Hause Kingsbarns erfolgreich eingesetzt wird, gefällt mir sehr gut. Was mir bei Nc’Nean aber besonders gut gefällt ist, dass man auf der Homepage der Destillerie sämtliche Kennzahlen der einzelnen Batches abrufen kann. Dazu gehören neben der genauen Fasszusammensetzung (inklusive Fassnummern) auch die Destillations- und Abfülldaten. Diese Transparenz würde ich mir auch bei anderen Destillerien wünschen. Nicht unbeachtet sollte man natürlich auch lassen, dass man bei Nc’Nean sehr viel Wert auf Nachhaltigkeit legt und die Destillerie als Erste in Schottland mit Netto-Null-Emissionen, also klimaneutral produziert.

Wertung: 8,5 / 10

Write A Comment