Tasting Notes

Tobermory 12 Jahre

Art: Single Malt
Land und Region: Schottland, Isle of Mull
Alter: 12 Jahre
Alkoholgehalt: 46,3% Vol.
Fasstyp: First fill Ex-Bourbon und Virgin Oak
Farbe: Tiefgold
Whiskybase ID: 129707

Tasting Notes

Ein sehr starker Antritt in der Nase! Man merkt direkt, dass man es hauptsächlich mit First Fill Ex-Bourbonfässern zu tun hat. Ich denke sofort an süßen Karamell, Vanille, Shortbread und Marzipan. Auch Äpfel, Birnen und Zitrusfrüchte kommen durch. Als Gegenpol dazu zeigen sich relativ schnell auch deutlich würzigere Noten der Eiche. Diese erinnern mich an Gewürzkuchen, geröstetes Brot und Mokkabohnen. Auch an getrocknete Kräuter und Anisbonbons muss ich denken. Diese Gegensätze machen die Nase richtig komplex!

Auch auf der Zunge braucht er keine Anlaufzeit und geht direkt in die Vollen. Dabei breitet er sich wärmend im Mund aus. Zuerst ist er deutlich süß, doch dann schiebt sich die Eiche langsam in den Vordergrund. Trotzdem bleiben der Karamell und die süßen Früchte auch noch zum Abgang hin zu spüren. Wie es bei so viel Fasseinfluss aber zu erwarten ist, nimmt die Süße dann gegen Ende ab und das Mundgefühl wird trockener, sowie leicht bitter mit geröstetem Kaffee und Eiche. Der Abgang ist vergleichsweise lang.

Fazit

Hier muss man Tobermory für die Fassauswahl loben. Auch wenn es sich bei dem 12-Jährigen um die jüngste Standardabfüllung der Destillerie handelt, sind wir hier von einem milden Einsteiger-Whisky weit entfernt. Intensive Bourbonaromen sind anfangs dominant. Man merkt sofort, dass es sich dabei nicht um alte, ausrangierte Fässer, sondern frische, erstbefüllte Bourbonfässer handelt. Die frischen Eichenfässer setzen mit ihrer Kraft und Würze einen interessanten Gegenpol. Der 12-Jährige gewinnt meiner Meinung nach gegen den vom Markt genommenen 10-Jährigen deutlich. Toll gemacht!

Wertung: 8,4 / 10

Write A Comment