Tasting Notes

Caol Ila Distiller’s Edition 2003/2015

Art: Single Malt
Land und Region: Schottland, Isle of Islay
Alter: 12 Jahre
Alkoholgehalt: 43% Vol.
Fasstyp: Ex-Bourbon und Finish in Ex-Moscatel Sherryfässern
Farbe: Helles Gold bis Gold
Whiskybase ID: 73914

Tasting Notes

Man braucht seine Nase nicht tief ins Glas zu halten um den starken Caol Ila Rauch auszumachen. Diesen empfinde ich leicht kühlend in der Nase und sehr medizinisch mit den typischen Krankenhaus-Noten von Pflastern und Mullbinden. Mit der Zeit lässt der Rauch frische Zitrusfrüchte durch, dann spürt man auch den Sherry deutlicher mit einer angenehmen Süße. Nach einiger Zeit geht der Rauch noch weiter zurück und ein Wechselspiel von Zitrusfrüchten und dunklen, beerigen Früchten des Sherrys schiebt sich in den Vordergrund.

Im Mund legt sich der Whisky sehr ölig auf die Zunge. Das Mundgefühl ist sehr angenehm. Der starke Rauch wird relativ schnell von einer deutlichen Süße komplementiert. Dann kommen reife Früchte durch, die mich an dieser Stelle eher an Äpfel und Birnen, als an Zitrusfrüchte erinnern. Die Fässer bringen einen leicht würzigen Einfluss mit. Dieser erinnert mich an Pfeffer und Muskatnuss. Im Abgang bleibt der Eindruck intensiv. Süße reife Früchte bleiben deutlich spürbar. Der Pfeffer und die Muskatnuss werden mit der Zeit stärker und setzen sich gegen Ende hin gegen die süßen Früchte durch. Der Rauch beleibt bis zum Ende spürbar.

Fazit

Wer stark rauchige Whiskys der Insel Islay mag, sollte diesen Malt auf jeden Fall probiert haben. Neben dem typisch phenolischen Rauch von Caol Ila bietet er noch eine ganze Menge mehr, nicht zuletzt durch das Finish in Ex-Moscatel-Fässern. Diageo hat mit dieser Abfüllung einmal mehr bewiesen, dass die Distiller’s Editions der Classic Malts of Scotland eine echte Bereicherung für die Whiskywelt sind.

Wertung: 8,7 / 10

Write A Comment