Tasting Notes

Ganymed III – 83° U.4.1′ 1881.4″ Scotch Universe

Art: Single Malt
Land und Region: Schottland, Islay
Abfüller: Scotch Universe (Whisky Druid)
Alter: 6 Jahre (2013/2020)
Alkoholgehalt: 67,6% Vol.
Fasstyp: First fill Ex-Oloroso Sherry Hogshead (Single Cask)
Farbe: Tiefgold
Whiskybase ID: 148367

Tasting Notes

Der Antritt beginnt mit sehr intensivem Sherry. Das Aroma erinnert mich etwas an den Geruch den man wahrnimmt, wenn man ein Dunnage Warehouse einer schottischen Destillerie betritt. Fruchtige Weinnoten vermischen sich mit dem Aroma von altem Holz und etwas muffigen, erdigen Noten. Ich finde Rosinen, etwas Karamell, Rum-Traube-Nuss Schokolade und einen Hauch Möbelpolitur. Bei dieser Abfüllung sollte man seine Nase anfangs aber nicht zu tief in das Glas stecken. Der Alkohol ist deutlich präsent, geht nach ein paar Minuten an der Luft aber etwas zurück. Je länger man daran riecht, desto würziger wird das Aroma. Schon vor dem ersten Probieren kann ich leichte Kaffeenoten, sowie geröstetes Brot entdecken.

Auch das Mundgefühl ist nicht weniger intensiv als die Nase. Der Sherry belegt den Mund mit einem leicht adstringierenden Gefühl – die Tannine der Eiche melden sich direkt zu Wort. Daneben breitet sich auch eine angenehme Süße im Mund aus. Die Früchte kann ich auch wieder finden, allerdings eher reife Äpfel und frischen Obstsalat, als Trockenfrüchte. Im Abgang wird es dann etwas würziger, die Eiche tritt stärker in den Vordergrund. Trotzdem ist der Abgang sehr angenehm und eher süß als bitter.

Mit etwas Wasser wirkt er in der Nase deutlich frischer und aufgeschlossener. Die frischen Früchte kommen jetzt stärker hervor und auch die Süße ist deutlicher spürbar. Das Mundgefühl wird etwas weicher und samtiger und die leichte Adstringenz der Tannine ist jetzt nicht mehr wahrzunehmen. Trotzdem bleibt das Mundgefühl sehr voll und intensiv.

Fazit

Der Ganymed III gefällt mir sehr gut. Der Abfüllzeitpunkt wurde gut gewählt, die Balance zwischen Brennereicharakter, Sherry und Eiche wurde sehr gut getroffen. Trotz dem extrem hohen Alkoholgehalt von über 67% kann man ihn unverdünnt genießen. Allerdings empfehle ich die Zugabe von etwas Wasser. Dadurch öffnet er sich in der Nase deutlich besser und das Mundgefühl wird wesentlich angenehmer.

Wertung: 8,7 / 10

Write A Comment