Tasting Notes

St. Kilian Signature Edition Five

Art: Single Malt
Land, Region: Deutschland, Bayern
Alter: 3 Jahre (2016/2017 – 2020)
Alkoholgehalt: 52,6% Vol.
Fasstyp: Virgin Oak (Amerikanische Eiche, Europäische Eiche, Pfälzer Eiche, Ungarische Eiche)
Farbe: Bernstein
Whiskybase ID: 158762

Tasting Notes

In der Nase finde ich typische Aromen der Amerikanischer Eiche wie Karamell und Vanille. Fast sofort machen sich die verschiedenen europäischen Eichenfässer bemerkbar. Diese bringen eine kräftige Würze mit Holznoten, Röstnoten, Leder und Kräuterbonbons. Über allem schwebt ein Hauch Nagellackentferner. Frische grüne Äpfel und Zitrusfrüchte halten sich im Hintergrund auf. Nach einigen Minuten werden die Früchte intensiver, ich kann dann auch Aprikosen und Trockenfrüchte finden. Dazu kommt ein leicht floraler Touch.

Auf der Zunge ist der Antritt sehr kräftig mit einer deutlichen Schärfe. Wie schon in der Nase bekommt man eine Mischung aus süßen Früchten und kräftiger Eiche geboten. Anfangs stechen die süßen Noten von Honig, Karamell und roten Äpfeln hervor, dann wird die Eiche intensiver und bringt bereits vor dem Abgang eine leichte Bitterkeit. Im Abgang wird diese Bitterkeit dann stärker, die würzigen Eichennoten ebenfalls. Kaffeenoten kommen hinzu. Die Süße kann anfangs noch mithalten, wird dann aber deutlich schwächer. Der Abgang ist mittellang und gegen Ende kommen dann noch einmal zarte Karamellnoten hervor.

Mit Wasser:

In der Nase überwiegen jetzt deutlich die süßen Früchte. Die Eiche wirkt nicht mehr so erschlagend, sondern viel besser eingebunden. Auf der Zunge verschwindet die Schärfe und die verschiedenen Aromen wirken viel besser ausbalanciert. Das macht ihn deutlich angenehmer.

Fazit

St. Kilian wagt mit den frischen Eichenfässern ein interessantes und auch durchaus gelungenes Experiment. Dadurch bekommt der Malt für sein junges Alter eine enorme Intensität und Würze. Allerdings sollte man ihn im Glas etwas stehen lassen, damit sich das Aroma richtig entfalten kann. Mit ein paar Tropfen Wasser wird er noch besser.

Wertung: 8,6 / 10

Write A Comment