Tasting Notes

Glenrothes (1996/2015) Signatory Vintage

Art: Single Malt
Land und Region: Schottland, Speyside
Unabhängiger Abfüller: Signatory Vintage
Alter: 17 Jahre
Alkoholgehalt: 46% Vol.
Fasstyp: Refill Sherry-Butt
Farbe: Bernstein
Whiskybase ID: 70295

Tasting Notes

In der heutigen Zeit mit vielen Malts ohne Altersangabe ist diese Abfüllung mit 17 Jahren eine sehr reife Abfüllung, was man in der Nase auch sofort spürt. Auffallend ist dabei zuerst das typische erdige und moosige Aroma, das Abfüllungen von Glenrothes immer zu eigen ist. Da es sich bei dem verwendeten Fass um ein Refill-Fass handelt, dominiert der Sherry hier nicht, sondern verbindet sich gut mit dem Brennereicharakter. Die Aromen des Sherrys sind sehr fruchtig mit getrockneten Früchten und Beeren. Eine Süße ist kaum zu finden, weshalb es sich hier höchstwahrscheinlich um ein Oloroso-Fass handelt. Wenn man dem Whisky etwas Zeit lässt, wird er zunehmend würziger und es kommen Eichennoten und Muskat durch, sowie etwas Leder.

Nach dem ersten Probieren geht die Würze in der Nase etwas zurück und die Aromen werden wieder etwas fruchtiger und frischer mit Obstkuchen, reifen Äpfeln und Zitrusfrüchten wie etwa Orangen. Die würzigen Noten werden etwas nussiger und erinnern etwas an Marzipan.

Beim Probieren breitet sich der Whisky direkt wärmend im Mund aus. Der Sherry ist erst dominant, die Würze vom Fass hält allerdings dagegen. Interessanterweise ist das Mundgefühl anfangs auch von einer Süße geprägt, die in der Nase kaum zu finden ist. Die Früchte erinnern wieder an Obstkuchen und Äpfel, sowie Rosinen. Zum langen Abgang hin verblassen sie etwas und werden von Bitterschokolade und würzigen Eichennoten verdrängt.

Fazit

Die Abfüllungen von Signatory sind immer wieder interessant, auch wenn man bereits viele Whiskys der entsprechenden Brennereien kennt. Dadurch, dass für diese Abfüllung ein Refill-Fass verwendet wurde, wird der Sherry auch nach 17 Jahren nicht zu dominant und lässt noch den typischen Brennereicharakter von Glenrothes durch und verbindet sich toll mit diesem. Um diesen Whisky zu mögen muss man allerdings zwei Sachen mögen: Zum einen den unverkennbaren „modrigen“ Brennereicharakter von Glenrothes und zum andern den starken Einfluss der Eiche mit einem bitter-würzigen Abgang.

Wertung: 8,5 / 10

Write A Comment