Tasting Notes

Highland Park 12 Jahre Viking Honour

Art: Single Malt
Land und Region: Schottland, Orkney
Alter: 12 Jahre
Alkoholgehalt: 40% Vol.
Fasstyp: First und Second Fill Sherry
Farbe: Heller Bernstein
Whiskybase ID: 96755

Tasting Notes

Die leichte Rauchigkeit, die für Highland Park Malts typisch ist, habe ich sofort in der Nase. Sie tritt aber schnell in den Hintergrund und es folgen Anklänge von Sherry und eine Honigsüße. Der Sherry bringt eine Assoziation von frischen, reifen Früchten mit. Nach einiger Zeit setzen sich mehr und mehr würzige Noten (Ingwer) und frische Kräuter (Heidekraut) durch. Nach dem ersten Probieren tritt die Süße weiter in den Hintergrund und würzige Noten vom Fass kommen stärker durch. Zu diesen würzig-herben Noten kommt eine subtile Malzigkeit, was in der Kombination entfernt an Bier erinnert. Die frischen Früchte weichen Trockenfrüchten wie etwa Rosinen.

Beim Probieren treten zunächst nochmal die Süße und der Sherry in den Vordergrund. Auch die leichte Rauchigkeit ist anfangs wieder präsent. Ähnlich wie in der Nase werden diese Noten langsam durch die Würze der Eiche und die malzigen Noten abgelöst. Diese Noten bleiben auch beim langen Abgang dominant, wobei die Würzigkeit der Eiche dabei leicht in eine Bitterkeit mit einer Assoziation von geröstetem Kaffee übergeht.

Fazit

Highland Park hat es geschafft, mit seiner 12-jährigen Standardabfüllung einen für sein Alter gut gereiften Malt zu kreieren. Bemerkenswert ist dabei, dass ausschließlich Sherryfässer verwendet werden. Die leicht herben und bitteren Noten lassen dabei auf die (zumindest teilweise) Verwendung von europäischen Eichenfässern schließen. Die leichte Rauchigkeit, die für Malts von Highland Park so typisch ist, bietet einen interessanten Gegensatz zur Süße des Sherrys und rundet die Eindrücke dieser Abfüllung optimal ab. Zudem ist er als Standardabfüllung sehr preiswert, was ihn fast schon zu einem „Must-have“ in dieser Altersklasse macht.

Wertung: 8,2 / 10

Write A Comment